•  
  •  

Somatic Experiencing SE ©  ist ein Konzept zur Verarbeitung und Auflösung von Trauma. Klienten lernen in einem sicheren Rahmen aufmerksam kleine Veränderungen in ihren körperlichen Wahrnehmungen, Gefühlen, Gedanken und Bildern zu beobachten. Anfänglich wird der Fokus meist auf positive Elemente (Ressourcen) gelenkt, um die Fähigkeit auszubauen, Empfindungen, Sinneseindrücke und gut dosierte Mengen an Lebensenergie wieder erleben zu können, ohne überwältigt zu werden. Dann findet, in titrierter Form, eine Schrittweise Annäherung und allmähliche Entladung von im Nervensystem gebundener Energie aus der Zeit des traumatisierenden Ereignisses statt. Die Befreiung dieser Energie führt zu Veränderungen von dysfunktionalen Mustern, zu Wahlmöglichkeiten und letztlich zu mehr Lebensenergie.

 SE ist hilfreich bei:

  • Ängste und Phobien
  • Anhaltender Erschöpfung, chronischer Müdigkeit
  • Depression
  • Sozialer Rückzug
  • Vermeidungsverhalten
  • Niedrige Stresstoleranz
  • Gefühl von Hilflosigkeit
  • Störende, wiederkehrende Verhaltensmuster​​​​​​​
  • Atemstörungen
  • Schleudertrama
  • Schleuder-, Sturz- und Straucheltraumas
  • Chronischer Schmerz und Krämpfe
  • Schwindel, Ohmacht
  • Schlafstörungen

Weitere Methoden

  • Craniosacral-Therapie
  • Wirbelsäulenmassage nach Breuss
  • Reiki
  • Manuelle Narbenentstörung